+

Know­-How

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Anfangs werden Fehler gemacht, oder man ist sich noch bei vielem unsicher. Mit jedem weiteren Anbaujahr nimmt jedoch das Wissen der Ackerbauproduzenten zu. Viele Landwirte absolvierten ihr Lehrjahr auf einem Betrieb mit diesem Betriebszweig. Wird jedoch das Wissen in den folgenden Jahren nicht angewandt, geht es verloren.
Jeder Betriebsleiter entwickelt für seinen Betrieb die passende Strategie, sei es in der Fruchtfolge mit den anzubauenden Kulturen oder in der Art der Bodenbearbeitung.

Be­ra­tung und Weiter­bil­dung

Die Beratung ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Die Landwirte in Appenzell Innerrhoden sind noch nicht optimal informiert, was die ackerbaulichen Themen anbelangt. Umso besser, wenn sie auf Know-how von externen Fachpersonen zurückgreifen können. Die Beratung fängt bei der Bodenbearbeitung an, geht über die Sortenwahl, die Fruchtfolge, die Beobachtung der Kulturen über den Befall von Unkraut, Schädlingen, Krankheiten bis zum richtigen Erntezeitpunkt und zur Wahl der nächsten Hauptkultur/Nutzkultur. Auch im Ackerbau gilt, wie bei so manchem: Übung macht den Meister.

Düngung
Know-How